Meine Gedanken zum Thema Klimaschutz

 

Hier ein paar Zeilen von mir für euch: 

 

Ich habe Hochachtung für die Menschen die sich wirklich über unser Klima Gedanken machen und diese durch Demos usw. zum Ausdruck bringen. Ich selber glaube aber nicht das sich irgendwas dadurch verändert. Das zeigt der Beschluss vom Klimagipfel. Doch nicht die Politiker haben diesen Beschluss ausgearbeitet, sondern die Wirtschaft sagt den Politikern was sie zu sagen und zu schreiben haben.

 

Allein in Berlin gibt es ca. 6000(!) Lobbyisten. 

 

Im Gegenzug gibt es 709 Abgeordnete in Berlin.

 

Dazu muss man echt nicht mehr sagen, ausser das die Lobbyisten nichts zu ihrer Person, an welchen Projekten sie arbeiten, mit wieviel Geld und in wessen Auftrag offenlegen müssen.

 

Wer also glaubt die Politiker werden/können was ändern, sorry, der glaubt auch an den Osterhasen.

 

Ich wünsche allen, die sich derzeit für das Weltklima stark machen, viel Erfolg, aber wendet euch nicht an die Politiker, sondern an die Wirtschaftskonzerne. Die kann man leichter unter Druck setzen, wenn auf einmal Hunderttausende ihre Produkte nicht mehr kaufen und das Ganze auch noch in der Öffentlichkeit verbreiten.

Ich persönlich sehe nur darin eine wirkliche Chance, etwas zu verändern.

 

Das sind meine persönlichen Gedanken zu diesem Thema. Mich würde es natürlich interessieren wie ihr das seht. Also einfach einen Kommentar hinterlassen. Ich bin gespannt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0