Warum gibt es „meine“ Kamera nicht ?

Moin.

Seit einiger Zeit laufen bei mir Gedanken im Kopf rum die sich um einen Kauf einer neuen (gebrauchten) Kamera drehen. Fragt mich nicht warum, es ist halt so. Doch je mehr ich mir wirkliche, konkrete Gedanken mache, desto mehr sehe ich, dass „meine“ Kamera gar nicht käuflich zu erwerben gibt.

 

Denn es ist egal welche Kamera ich mir zukünftig zulegen könnte, bezahle ich für Dinge, die ich nicht benötige! Ich sehe das ja an meiner derzeitigen Olympus mit der ich seit über 3 Jahre unterwegs bin. Ich bezeichne sie gerne auch als "Eierlegene Wollmilchsau". Wenn ich ehrlich zu mir selber bin, nutze ich aber vielleicht 15% der technischen Möglichkeiten, die diese Kamera umsetzen kann. Also habe ich damals schon viel Geld ausgegeben für Dinge, die ich nicht brauche/nutze.

 

Nun schaue ich mich gerade um was für eine Alternative es gibt. Also wo ich mind. 50-70% der Kameramöglichkeiten auch nutzen würde. Denn 100% wird es nicht geben, da bin ich mir sicher. Ergebnis: Es gibt anscheinend diese Kamera nicht für mich. Dabei ist es egal bei welchen Hersteller ich mich umsehe.

Warum muss ich Geld ausgeben für Dinge die ich nicht brauche/nutze? Um das Ganze mal etwas klarer zu machen, schreibe ich euch mal was ich für „Anforderungen“ an eine neue Kamera habe, damit ihr meine Gedankengänge vielleicht besser nachvollziehen könnt.

 

Sie sollte mind. einen MFT oder APS-C-Sensor haben, und einen elektronischer Sucher besitzen. Des Weiteren sollte sie natürlich die Grundfunktionen beherrschen also ISO- Blende- Belichtung-Einstellungen sollten einstellbar sein. Ach ja, Aufnahmen in RAW sollte natürlich möglich sein. So nun kommt es! Viel mehr benötige ich nicht!!!

 

Ich brauche keinen schnellen Autofokus, ich brauche keine Motivprogramme, ich brauche keine Videofunktion, ich brauche keine HDR-Funktion an der Kamera , keine Szenenprogramme, nicht zig frei konfigurierbaren Funktionstasten. Dieses und noch viel mehr was meine derzeitige Kamera kann, brauche ich also nicht. Doch gibt es eine Kamera die sich auf die Fotografie im Wesentlichen befasst eigentlich noch? Gerade die Systemkameras sind voll gestopft mit High-Tech, das es einem bald schwindelig wird. Doch das alles brauche ich nun mal nicht!

 

Also warum soll ich also Geld ausgeben für Dinge die ich nicht benötige um wenige Dinge zu bekommen die meine Bedürfnisse decken? Denke ich gerade so verkehrt, oder was ist mit mir los?

 

Denn wenn ich z.B. eine Kamera für 1.000 Euro kaufe, aber die Funktionen im Bereich von 150-200 Euro nur nutze (weil ich nicht mehr brauche!), warum soll/muss ich dafür über 800 Euro mehr bezahlen? Ich hoffe ihr versteht meine Gedanken zu diesem Thema.

 

Wie sind eure Meinungen dazu? 

Denke ich einfach falsch? 

Gibt es doch eine solche Kamera, die ich suche?  

 

Haut in die Tasten und schreibt mir. Bin mehr als gespannt!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0