Fotografie: Einfach mal raus in den Wald!

Ich war in der vergangenen Woche mit einer Freundin zusammen spazieren. Es war ein sehr kurzer Spaziergang (ca. 30 Minuten), da sie kränkelt. Aber in diesen 30 Minuten wurde mir der Wald als fotografisches Neuland ans Herz gelegt.

 

Ich habe in den vergangenen Tagen ja schon das eine, oder andere Bild bei Facebook, Twitter und auch auf Instagram veröffentlicht. Jedes dieser Bilder, erzählt seine eigene Geschichte. Wenn ich mir überlege wie viele, bzw. wie wenige Fotos ich geschossen habe und wie hoch die Ausbeute war, bin ich selber doch sehr überrascht.

 

Mein Lieblingsbild ist das hier:

 

 

So habe ich mir nun vorgenommen, öfters in den Wald zu gehen und mich fotografisch inspirieren zu lassen. Ich mag es ja sowieso, alleine irgendwo unterwegs zu sein. Der heimische Wald könnte nun meine neue fotografische „Spielwiese“ werden. Derzeit schaue ich auf Wanderkarten nach, wo ich das nächste Mal hingehen werde. Nein, wandern werde ich jetzt wohl nicht anfangen, aber auf schmalen Pfaden den heimischen Wald durchforsten, das werde ich.

 

Ich freue mich jetzt schon auf viele tolle Fotos und die Ruhe und Stille, die ich dort im Wald genießen werde.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0