Die Zeit der langen Schatten

Es ist Winter, sagt jedenfalls der Kalender. Von Schnee und Dauerfrost ist aber hier nichts zu sehen, oder zu spüren. Wie nutzt man nun diese Zeit fotografisch aus?

 

Für mich hat die Winterzeit einen sehr großen Vorteil. Es wird früher dunkel. Eine Sache, die für andere durch den Beruf usw. eher negativ erscheint. Man geht raus, wenn es dunkel ist und kommt heim, wenn es wieder dunkel wird.

 

Für mich ist diese Jahreszeit deswegen so vorteilhaft! Ich muss nicht bis zum späten Abend warten, bis die Sonnen untergeht. Wenn die Schatten länger werden, ist es erst später Nachmittag und so kann ich Stimmungen einfangen, die im Sommer erst Stunden später möglich sind.

 

 

Der Stand der Sonne in dieser Zeit unterstützt solche Aufnahmen, da sie nicht mehr ganz so hoch am Himmel mehr steht. Dieses Bild z.B. habe ich vor zwei Tagen, gegen 15:30 Uhr gemacht.

 

Was macht ihr zu dieser Jahreszeit fotografisch?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0