Fotografie: Bin ich analog angekommen ?

 

Hallo zusammen. Ich war gestern mit der Kiev 88 in der Stadt unterwegs gewesen. Vorher Rucksack gepackt mit der Kiev 88, inclusive dem 80mm F2.8. Zusätzlich noch den Prismensucher, eine zusätzlich (geladenen) Filmkassette. Dazu noch ein Ministativ mit Kugelkopf und ein großes Stativ mit einem Kugelneiger von Novoflex. Die kleine Wasserflasche (0,3l ) rundete die Sache ab.

 

Also los in Auto und in die Innenstadt von Lahr gefahren. Es war so gegen die Mittagszeit als ich dort den Wagen geparkt hatte und mit dem Rucksack auf Motivsuche ging. Ich hatte diese Zeit gewählt, da dann nicht so viele Menschen unterwegs waren. So war es dann auch. 

 

Was ich aber nicht bedacht hatte, dass mein Rucksack insgesamt knapp 7 kg auf die Wage gebracht hatte (später daheim gewogen) und die Aussentemperaturen schon bei 26 Grad lagen. So dauerte es auch nicht sehr lange, dass die kleine Wasserflasche leer war und meine Zunge trotzdem trocken im Mund lag. Nach dem ersten Bild, welches ich in der Zwischenzeit geschossen hatte, ging ich in ein Café und holte mir dort ein großes alkoholfreies Radler. Ich saß drinnen, da die Bestuhlung draussen in der prallen Sonne stand.

 

Nach der Erholungspause ging es weiter und zwar wieder in Richtung Auto. Ich hatte diesen Ausflug nicht wirklich gut geplant. Da wäre zum einen die Bekleidung zu nennen. Eine dunkle lange Hose und ein schwarzes T-Shirt sind suboptimal bei den äusserlichen Begebenheiten heute. Dazu hab ich Trottel nicht daran gedacht das die Kiev, die ich hier habe, nur die Standard 3/8-Zoll Gewindemuffe für Stativ und Pistolengriff besitzt. Mein Ministativ mit dem Kugelkopf besitzt aber nur eine 1/4 Schraubbefestigung, wie auch der Kugelneiger vom großen Stativ. Also beide umsonst mitgeschleift. 

 

Aber ich habe trotz der Umstände 4 Fotos geschossen. Was ich eine gute Ausbeute nenne. Einen englischsprachigen Touristen habe ich auch noch getroffen. Der war interessiert, mit was ich da denn fotografieren würde. Er hat dann noch ein Bild von mir mit seiner Kamera gemacht. Ich Trottel habe natürlich vergessen ihm meine Visitenkarte zu geben, damit er mir das Bild zukommen lassen kann. Wie blöd kann man nur sein.

 

Aber trotz der Hitze, der unpassenden Kleidung, dem teilweise unnötigen Rucksackgewichtes bin ich glücklich und zufrieden gestern draussen gewesen zu sein. Vier Bilder, ja vier Bilder habe ich mit der Kiev eingefangen. Den Rucksack mit der Kamera wurde nach der Heimkehr erstmal in die Ecke gelegt. Was sollte ich auch sonst machen. Die Bilder sind im Kasten und ich kann nicht sehen wie gut, oder schlecht sie geworden sind. Aber das stört mich nicht einmal. Sollte ich schon analog angekommen sein? Das wäre schön.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0