Projekt 52/9 : Nicht zurück blicken !

Jesus aber sprach zu ihm: Wer die Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht geschickt für das Reich Gottes.

Lukas 9,62

Ein für mich nicht leichter Text, der heute als Wochenspruch da steht. Im Vers vorher sagt ein Mann zu Jesus: “Herr, ich will dir nachfolgen; aber erlaube mir zuvor, dass ich Abschied nehme von denen, die in meinem Hause sind.“ Daraufhin antwortet Jesus mit den Worten: „Wer die Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht geschickt für das Reich Gottes.“ Harter Tobak so mit jemanden umzugehen der einem nachfolgen will, oder? 

 

Doch was will mir Jesus damit sagen? Ich glaube es geht darum, was aus diesem Blick zurück entstehen würde. Mit hoher Wahrscheinlichkeit würde ich wieder in alte Gewohnheiten fallen, meinen Blick auf das Wesentliche verlieren. Davor warnt mich Jesus durch diese eindringlichen Worte.

 

 

Der Vergleich mit dem Pflug ist für einige vielleicht veraltet, bringt es aber auf den Punkt. Wenn ich nicht meinen Blick klar auf mein Ziel richte, sondern zurück blicke, dann wird die Furche die der Flug durch den Acker zieht, nicht gerade. Sie wird krumm und schief und eigentlich sinnlos für den, der das Feld bearbeitet. 

 

Wer nun meint ich würde nie zurück blicken und immer schön gerade nach vorne meinen Weg gehen, den muss ich leider enttäuschen. Ich arbeite noch daran. Aber ich möchte immer mehr meinen Blick nach vorne, auf mein Ziel lenken und damit einen gerade Weg beschreiten. Ich weiß, dass ich diesen nicht alleine gehen muss.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0