Fotokünstler, Podcaster und jetzt auch noch YouTuber. Es läuft !

Wenn ich eines sagen kann, nach der Teilnahme an der ersten Ausstellung im September, und dem Campustreffen mit den Photologen in Kassel, hat sich hier viel getan! Ideen sprudeln nur noch so raus und einige davon sind schon umgesetzt worden.

 

Nehmen wir mal das Thema Podcast. Matthias Weber, Hobbyfotograf, sprach mich deswegen an. Ob ich mir vorstellen könnte, mit ihm zusammen einen regelmässigen Podcast zu veröffentlichen. Ich habe eine Nacht darüber geschlafen und dann zugesagt. Mit null Ahnung, also daran gegangen. Was uns wichtig war, wir wollten keine stundenlange Gespräche führen. Es sollte knackig kurz sein. Also haben wir uns entschieden die Aufnahmezeit auf ca. 30 Minuten zu beschränken. Nachdem die erste Folge rein Akustisch grenzwertig geworden ist, habe ich mir hier ein externes Mikro zugelegt. Danach wurde die 2. Folge deutlich besser. Die 3. Folge ist schon in den Vorbereitungen und wir werden schon einen Gast bei uns begrüssen können. Schon krass, oder? Was Matthias und mir dabei aber wichtig ist. Der Spassfaktor an der Sache. Und ich kann nur sagen, wir haben unseren Spass dabei. Ihr findet uns auch auf iTunes und auf Spotify.

 

Was ganz Neues ist, dass ich jetzt auch noch auf YouTube zu finden bin. Ich hatte die Idee einzelne Fotokunstwerke selber zu besprechen. Während die erste Folge noch aus dem Archiv von meinem Blog hier stammt, wurde gestern die 2. Folge komplett neu erarbeitet. Also Foto wie auch Text. Einige wurde schon darauf aufmerksam und ich habe eigentlich nur positive Resonanzen in den Sozialen Netzwerken dazu bekommen. Auch an einige neue Abonnenten von meinem YouTube-Kanal konnte ich mich schon erfreuen. Würde mich freuen wenn ihr mal vorbei schaut.

 

Wie ihr seht läuft hier einiges, was viel Zeit und auch Herzblut kostet. Aber es macht mir Spass und mir geht es gut dabei. Also werde ich diese neuen „Standbeine“ weiter betreiben. Würde mich freuen, wenn ihr da draussen ein wenig Werbung dafür machen könntet. Es reicht schon diesen Beitrag zu teilen. Vielen Dank!

 

In diesem Sinne, bleibt mir gewogen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0