Die erste Ausstellung: Aktueller Zwischenstand.

Nach dem Start vom eigenen Crowdfunding und dem heutigen Tag ist viel passiert. Ich möchte euch nochmals danken für eure Unterstützung! Ohne euch wäre dieses nicht möglich gewesen!

 

Nun aber zum aktuellen Stand.

 

Nachdem die finanziellen Mittel bereit standen, konnte ich alle Bilder fertigen lassen. Einige Werke sind noch nicht komplett fertig, da sie mit anderen Dingen/Materialien noch verbunden werden. Gestern habe ich noch passende Schrauben besorgt, Ich habe mir zwischenzeitlich auch einen Stempel fertigen lassen, denn jedes Werk bekommt einen Stempel sowie meine Unterschrift. Alle sind Einzelstücke und werden so nie wieder reproduziert werden.

  

Ausserdem haben wir auch die Werbetrommel kräftig gerührt. Im Klartext heißt das, über mehrere Tage viele Flyer verteilt, dazu noch ein persönliches Plakat erstellen lassen und auch dieses hier in der Umgebung verteilt. Dazu kam auch schon ein erstes Interview von der Lahrer Zeitung über uns. 

 

 

Wie geht es nun weiter?

 

Es werden noch weitere Interviews folgen mit der Badischen Zeitung und dem Stadtanzeiger. Ich muss noch die Aufhängung an den einzelnen Werken befestigen und alle Werke stempeln/signieren. Am Mittwoch vor der Vernissage werden wir die Werke in der Sternenberghalle aufhängen. Donnerstag wird es noch eine gemeinsame Begehung mit den Verantwortlichen der Gemeinde geben. Und am Freitag um 20 Uhr geht es dann los.

 

Da es ja jetzt diese neue Datenschutz-Grundverordnung gibt werde ich erst mal nur Bilder ohne Personen von der Ausstellung posten. Vielleicht gelingen mir einige Bilder während der Ausstellung, in dem ich die Besucher beim Betrachten der Werke von hinten fotografieren kann.

 

Auf jeden Fall beliebt es weiter sehr spannend. Mit wem von euch kann ich während der Ausstellung eigentlich rechnen? Würde mich über den einen, oder anderen realen Besuch aus der digitalen Welt freuen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    farbengier (Donnerstag, 30 August 2018 10:22)

    Hallo Holger,

    ich hatte tatsächlich mit dem Gedanken gespielt vorbeizukommen. Aber wenn ich so auf die Karte schaue, ist das ziemlich aussichtslos von nordöstlich Berlins. Manchmal habe ich in Heidelberg zu tun, aber selbst von dort aus ist es noch ein ganzes Stück.

    Also freue ich mich auf die Bilder von dir, die vielleicht etwas von der Atmosphäre während der Ausstellung einfangen.

    Viele Grüße
    Birgit