Das erste Mal ...

… in diesem Jahr, war ich mal wieder an „meinem“ kleinen Ort der Entspannung. Stativ auf den Koffer an meiner alten Simson verzurrt. Kamera und einen Liter Wasser zum Trinken im Rucksack und ab dafür. Wobei, weit ist es echt nicht bis zum kleinen Anglersee/teich. Gemütlich gefahren, war ich nach ca. 10 Minuten dort. Lag daran, das die eine Ampel auf Rot stand, als ich an die Kreuzung kam. Ansonsten wäre ich schneller da gewesen.

 

Wobei ich ja versuche den Begriff „Entschleunigung“ auch zu leben. Deswegen war es mir eigentlich egal wie schnell ich am See bin, oder auch nicht. Angekommen und nen richtigen „Parkplatz“ suchen. Dann erst mal ein Foto von meinem coolen Moped machen. Alt, aber funktioniert ! 

 

 

Hab mich dann dort am See auf eine Bank gesetzt und erst mal die Szene, die sich mir bot, auf mich wirken lassen. Der Himmel war Grau und nur selten sah man Konturen von Wolken. Ein leichter Wind strich über den See. Durch den vielen Regen in letzter Zeit war der Wasserspiegel deutlich angestiegen. Farben waren kaum zu erkennen. So machte ich mich nun auf, diese Szene fotografisch festzuhalten. Das Ergebnis seht ihr hier: 

 

 

Heute regnet es wieder den ganzen Tag. Morgen soll das Wetter wieder trockener werden. Vielleicht fahre ich noch mal hin um das eine oder andere Foto zu machen. Die Saison 2018 hat für mich jetzt richtig begonnen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0