Fotografie: Ein Foto für Augenärzte und Optiker, oder auch für Hypnose geeignet.

Ich hatte vor kurzem die Möglichkeit einige Nahaufnahmen von dem Klavier aus unserer Gemeinde zu machen. Dabei entstand auch dieses Foto. Es sind die Klaviersaiten, die dort dargestellt werden.

 

Als ich die Aufnahme gemacht habe sah ich diese Saiten klar und deutlich vor mir. Der diagonale Verlauf von links oben nach rechts unten konnte ich mit einfachem drehen der Kamera bewerkstelligen.

 

Der Fokus lag ganz klar auf den Saiten in der Mitte des Bildes und die Blende lag bei F 2.8. Nachdem ich das Foto auf dem Display meiner Kamera angesehen habe, war ich zufrieden damit.

 

Als ich wieder daheim war legte ich die Kamera erst einmal an die Seite. Das habe ich mir zwischenzeitlich angewöhnt. Für mich ist es besser einige Zeit verstreichen zu lassen zwischen der Aufnahme und der Sichtung/Bearbeitung der Bilder.

 

Bei diesem Foto waren es sogar einige Tage später, als ich mir das Ergebnis am großen Bildschirm daheim angesehen habe. Sofort fiel mir auf, dass ich dieses Foto nicht lange ansehen konnte. Es wird einem irgendwie „schwindelig“ beim längeren Betrachten.

 

 

Somit ist dieses Foto wohl bestens für Augenärzte und Optiker geeignet, um der Kundschaft zu suggerieren, dass sie dringend eine Brille benötigen. O.K., das ist jetzt wirklich nicht ernst gemeint, aber es ist schon interessant, wie das Menschliche Auge so reagiert. Wie lange könnt ihr euch dieses Bild ansehen? Ich persönlich nur sehr kurze Zeit, es kommt mir fast vor als wenn ich hypnotisiert werde.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0