Ob man mich wohl versteht ?

Ein Foto zum Thema Depression zu erstellen, ist für mich oft einfacher als ein einen passenden Text dazu zu finden. Dieses Foto z.B. hat von der Idee bis zur Umsetzung incl. Nachbearbeitung gerade mal eine Stunde gedauert. Jetzt sitze ich hier und schmeisse einen Text nach dem anderen über den Haufen. Das sind nun mein letzten Gedanke dazu.

 

Wenn die Depression Bilder aus der Vergangenheit in mir hervorholt, diese ein „normales“ Leben in der Gegenwart nicht ermöglichen, dann schaffe ich es erst recht nicht, mir Gedanken um die Zukunft zu machen. So war mal der Grundgedanke zum Foto. Doch was mir bei allem was diese Krankheit an negativen Auswirkungen mit sich führt, ich fing auch an mir Gedanken über mich selber zu machen. Das fühlt sich zwar nicht zwangsweise immer gut an, aber es hilft ungemein zu sich selbst zu finden.

 

Erkennen wer ich war, wer ich derzeit bin und die Überlegung, wer ich in der Zukunft sein möchte. Diese Krankheit Depression hat für mich nicht nur negative Auswirkungen gehabt. Klar, wenn ich in einem Loch wieder einmal stecke, braucht man mir mit solchen Texten nicht kommen. Dann erreicht mich oftmals gar nichts von aussen. Alles leer, Gefühle gegen null usw… 

 

... aber die guten Momente, wie jetzt gerade, die möchte ich nutzen. Ich habe angefangen zu erkennen und zu lernen. Habe mitbekommen, dass ich nicht alleine in dieser Welt bin. Das viele wie ich diesen Weg gehen. Denen möchte ich von Herzen zurufen, macht weiter! Es lohnt sich, incl. der diversen Rückschläge! Wie lange diese gute Zeit andauern wird bei mir, darüber möchte ich mir keinen Gedanken machen. Ich möchte diese mit all meinen Sinnen genießen. 

 

Ich habe Depressionen, aber ich lebe auch !

 

P.S. Frage mich gerade ob dieser Text Sinn macht, oder anders gefragt, ob man meine wirren Gedanken nachvollziehen kann?

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Folkmar Drechsel (Donnerstag, 21 Dezember 2017 14:58)

    Und ob ich Deine Gedanken verstehe, ich mach mir ja auch manchmal welche. Es ist doch wunderbar, dass Dir bei allen Rückschlägen und was sonst noch geschah, aufgegangen ist, dass es sich lohnt die guten Tage zu genießen und sich an schlechten Tagen daran zu erinnern, dass es einen aufrichtet.
    So manches, was sinnlos erscheint, gibt dem Leben einen Sinn wenn ich beginne damit zu leben. Einer meiner Sprüche sagt:
    "Der Sinn des Lebens ist, dem Unsinn eine Chance zu geben."
    Und ein anderer Spruch befasst sich mit dem was ist und dem was kommt:
    "Lebe in der Gegenwart, die Zukunft ist schneller da als du es mitbekommst."
    Und nun noch einen, der den Lebenskreis schließt:
    "Spiele nie mit dem Leben, es könnte gewinnen."

  • #2

    UWE (Freitag, 22 Dezember 2017 04:10)

    Moin Holger !

    Ich sehe nichts unverständliches in deinem Blogeintrag oder überhaupt in deinen Blogeinträgen ! Wichtig ist doch dass Du dir selbst durch die künstlerische Arbeit deinen Kopf, deine Denke nachvollziehbar und vielleicht dadurch auch änderbar machst; ebenso beim Auf*Schreiben. Durch das Formulieren, in einen Satz die Wörter zu bringen bringt dir, so finde ich, doch schon den ersten klitzekleinen Abstand zum Sachverhalt den man formuliert; der ist zwar immer noch da und vielleicht auch übermächtig wirkend präsent - aber man meisselt am Sachverhalt herum und macht und denkt und tut dadurch letztendlich! - Und wer etwas nicht versteht, der wird dich bei ehrlichem Interesse doch auch fragen ! Und dadurch auch etwas über sich selbst erkennen, dich und sich selbst ein Stückchen besser verstehen lernen.
    �✔��

    Grüsse vom
    Uwe

  • #3

    Holger (Freitag, 22 Dezember 2017 11:31)

    Vielen lieben Dank für euer Feedback !!!

    Gruss

    Holger