Memories: Es war nicht alles schlecht !

Wenn ich zurückblicke in den guten Zeiten die ich habe, wird mir klar das nicht alles schlecht war in der Vergangenheit. Bis zum Auslöser meiner heutigen Depression bin ich, wie man so schön sagt, behütet aufgewachsen.

 

Als Kind konnte ich nach der Schule einfach so in den Wald gehen und meine kindlichen Abenteuer erleben. „Du kommst heim wenn es dunkel wird.“ war meine einzige Begrenzung. Herrlich! Pfeil und Bogen bauen und doch nie ein Tier erlegt. Alles war so spannend. Nachbarn kamen immer wieder bei uns daheim vorbei. Es wurde gegrillt und wir Kinder durften an diesen Abenden auch länger draussen spielen.

 

Der negative Einschnitt in meinem Leben kam in einem Alter von ca. 9 Jahren. Danach veränderte sich alles für mich. Doch darauf möchte ich heute nicht weiter eingehen.

 

Ich möchte die positiven Dinge hervorheben. Denn auch nach dem Ereignis, war nicht alles schlecht. Ich durfte meine heutige Ehefrau kennen und lieben lernen. Jetzt nach über 34 Jahren Ehe, bin ich so dankbar, sie an meiner Seite zu haben. Auch unsere zwischenzeitlich erwachsenen Kinder, haben mein Leben bereichert und tun dieses immer noch.

 

Ich habe bis zu meinem Zusammenbruch über 31 Jahre arbeiten dürfen, in einem Beruf, den ich gerne ausgeübt habe. Und ich bin dankbar das trotz Erwerbsminderungsrente, wir noch ein relativ gutes Leben führen können.

 

Es gibt sicher noch viel mehr aufzuzählen, aber mir war wichtig mir selber zu zeigen, dass nicht alles schlecht war, oder ist. In den Zeiten wo mich die Krankheit im Griff hat, sieht es meistens für mich anders aus. Deswegen schreibe ich es hier mal nieder, das dieses nicht der Wahrheit entspricht!

 

Es war nicht alles schlecht!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0