Wie geht es weiter ? (Teil 2)

Habe schon einige Zeit diese Frage im Kopf. Bin jetzt 54, EU-Rente bis Mitte 2018 genehmigt und dann? Therapeut und Psychologe sagen mir das eine Verlängerung kein Problem ist. Auf der einen Seite beruhigt es mich, auf der anderen Seite frage ich mich warum es nicht besser wird. Sicher viele Gespräche haben einiges aufgedeckt. Doch wirklich geholfen … ich weiß nicht. 

 

Möchte die Jahre die mir noch bleiben versuchen sinnvoll zu leben. Bewusster/Sensibler bin ich geworden. Aber ist das alles? Sehe die Menschen in meinem Umfeld, wie sie durch ihre Zeit hetzen. Ich habe durch die Depression eine „Auszeit“ bekommen, die mich sehr fragend macht. Ist das der Sinn, Job, Kariere, Kinder, Wohnung, Haus, Auto, oder Urlaub? 

 

Durch die Depression hat das Geld weniger Macht über mich. Bekomme nur noch ca. 65 Prozent des letzten Nettoeinkommens. Frage mich immer wieder, was ich mit den fehlenden 35% gemacht habe? Ich lebe, wir haben eine bezahlbare Wohnung, der Kühlschrank (ein Neuer!) ist voll. Haben ein altes aber bezahltes Auto auf dem Hof. Ich habe sogar den Luxus einer guten Kamera, mit der ich das Hobby Fotografie verfolgen kann. Sollte eigentlich zufrieden sein ….

 

 

Aber irgendwas in mir sucht nach mehr. Mehr Sinn für das was ich tue oder auch nicht tue. Ich bin gläubiger Christ, habe Trost und Hoffnung in meinem Glauben. Heißt aber nicht, dass man sich als Christ nicht solche Fragen stellt. Also frage ich im Gebet wie es weiter geht. Bis jetzt noch keine wirkliche Antwort bekommen, oder vielleicht habe ich sie auch ignoriert. Ich weiß es nicht.

 

Oft ist es auch die Depression, die mich zurück hält etwas neues zu probieren. Ich sehe die negativen Dinge die passieren könnten. Wenn man nichts riskiert, kann man auch nicht versagen. Eine Einstellung die ich mir jahrelang antrainiert habe. Ich behindere mich selbst. „Das kann nichts werden!“ „Ich und Erfolg?“ „Lass es!“ Sätze, die aus dem dunklen Bereich meines Gehirns/Seele kommen. 

 

So komme ich wieder zu der Frage am Anfang. Wie geht es weiter? Ich weiß es nicht! Werde also weiterhin an „meinem“ See sitzen und auf eine Antwort hoffen. 

 

P.S. Sehe gerade das ich vor einiger Zeit schon mal so was in der Art geschrieben habe. Hat sich also nichts getan. Nur ein Teil 2 ist es geworden.

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 0