Lenovo (Motorola) und Android 7 : Wollt ihr nicht, oder könnt ihr nicht?

Ich habe mir Ende letzten Jahres das Lenovo Moto G 4 Play gekauft. Ein großes Kaufargument war unter anderem, dass ein Update auf Android 7 in den Startlöchern stand. Das war Stand Dezember 2016. Ich wartete also. Es wurde Januar, es wurde Februar, es wurde März. Neben weiteren Ankündigungen, geschah aber nichts. Auch auf Nachfrage via Twitter wurde ich nur vertröstet. Die Entwickler wären mit Hochdruck dabei usw.. 

 

Bild : Lenovo/Motorola
Bild : Lenovo/Motorola

 

Jetzt haben wir Juni 2017 und nichts hat sich getan. Ich würde es vielleicht eher begreifen, wenn Lenovo eine hauseigene Oberfläche verwenden würde, die erst 100%ig angepasst werden muss. Aber dem ist eigentlich nicht so. Lenovo/Motorola verwendet ein fast reines Android-System. Das war auch ein Kaufgrund für mich. Also sollte es doch nicht so schwer sein, es umzusetzen und nicht die Endverbrauchern monatelang zu vertrösten.

 

Zwischenzeitlich sind neue Modelle aufgetaucht, die vom Werk aus Android 7 drauf haben. Wie zum Beispiel das Lenovo Moto G5. Also wo liegt das Problem? Ich glaube langsam, dass man mich nur vertröstet um mich dazu zu bringen, ein neues Modelle zu kaufen. Aber sorry Lenovo/Motorola, auf den Zug springe ich nicht auf!

 

In den letzten Tagen habe ich mir Gedanken gemacht, was  sich eigentlich für mich verändern würde, wenn ich wirklich Android 7 auf meinem Smartphone hätte? Ich glaube nicht wirklich viel. Sicher es mag Verbesserungen bringen, aber ohne diese konnte ich bis jetzt auch gut leben. Ich werde versuchen mich entspannt zurück zu lehnen und mich einfach an einem funktionierendem Smartphone erfreuen, Punkt!

 

Ich mag mein Lenovo Moto G4 Play, auch (nur) mit Android 6.0.1 !

 

P.S. Wer es noch nicht mitbekommen hat, Motorola wurde von Lenovo aufgekauft, deswegen "Lenovo/Motorola"

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0