Einfach nur zuhören !

Bei meiner derzeitigen depressiven Phase, möchte ich keine Ratschläge, keine guten Tipps. Warum kann man nicht einfach nur zuhören und still sein? Es reicht manchmal, wenn ich nur meine Lage anderen erzähle. Ich erwarte nicht jedes Mal eine Lösung. Das einfache Zuhören scheint man kaum noch zu finden. Sätze die ich gesagt/geschrieben habe einfach im Raum stehen lassen, das wünsche ich mir.

 

 

Warum ich nicht jedes Mal einen gut gemeinten Ratschlag haben möchte? Ich kennen meine Depression nun mal schon einige Zeit. Wer ausser mir weiß es besser, wie sich die Depression bei mir auswirkt. Manchmal reicht es nur darüber zu reden/schreiben. Dann ist das Schweigen vom Partner, von Freunden und Bekannten hilfreicher, als mir immer gut gemeinte Ratschläge zu bekommen. 

 

Nach diversen stationären Aufenthalten und langjähriger ambulanter Therapie ist mir der „Schwarze Hund“ eher ein Begleiter, als ein Feind geworden. Also wenn ich mal darüber rede, wie es mir derzeit geht, hat das nicht grundlegend die Folge, dass mir jemand etwas „Gutes“ tun muss. Ein einfaches Liken, Reweeten, oder Teilen meines Beitrages reicht mir da schon vollkommen. Ich sehe das ihr es gelesen habt und mehr möchte ich gar nicht. Wenn ich mehr will, werde ich mich schon melden. 

 

Danke für eure Aufmerksamkeit!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0