Ein nebeliger Morgen

Ein weiteres Foto von dem Ort, der irgendwie zu „meinem“ Ort wurde. Ein Morgen der es mir angetan hat. Es ist ruhig. Alles ist in einem mehr oder weniger grauen Schleier eingepackt. Es ist der Anfang des Tages. Man kann nicht erkennen ob sich diese unklare Lage verbessern wird.

 

Für mich muss sie es gar nicht. Ich mag es auch mal gerne so. Besonders da auch durch den Nebel die Umgebungsgeräusche sehr gedämpft werden. Sich dort hinsetzen und einfach die Ruhe genießen. Allein sein, ohne einsam zu sein. Eine Auszeit aus dem normalen Alltag.

 

 

Selbst die Natur schweigt. Keine Vogelstimmen sind zu hören. Wenn überhaupt, kann man vielleicht ein leichtes Rauschen der Blätter erahnen. Einfach mal nichts tun. Wie heißt es so schön : „Mal die Seele baumeln lassen.“ An diesem Ort mit diesem Nebel gelingt das sehr gut. Ich glaube, ich bleibe noch etwas hier. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0