Monochrome Schönheit am Wegesrand

Sich Zeit nehmen. Um auch die kleinen Dinge zu erkennen, die in Wirklichkeit ganz groß sind. Das ist eines meiner Ziele, wenn ich mit der Kamera unterwegs bin. Einfach mal stehen bleiben, die Umgebung richtig wahrnehmen. Die Blickrichtung ändern, Dinge entdecken, an denen man so oft einfach nur vorbei geht. Wie diese Blume mit ihren schönen Blüten zum Beispiel.

 

 

Ich finde gerade in der monochromen Darstellung kommt diese Schönheit sehr zur Geltung. Doch wäre ich nicht stehen geblieben und hätte meinen Blick gesenkt, wäre mir diese Aufnahme entgangen. Also werde ich weiter versuchen, immer mal wieder stehen zu bleiben, um meine Umgebung richtig wahrzunehmen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Kartenschreiber Uwe :) (Samstag, 20 Januar 2018 13:09)

    Ja, gerade für diese Schönheiten am Wegesrand muss und sollte man sich Zeit nehmen...., ich machs zwar auch nicht immer.... aber es gilt "Stop and smell the roses" :)

  • #2

    Holger (Samstag, 20 Januar 2018 14:05)

    Genau, ach ja, Danke für deine Post Uwe! Schaust auf dem Foto aber nicht wirklich glücklich aus ;-) Sag mal bist du auch bei Twitter, Facebook oder G+ unterwegs ?

    Grüssle

    Holger

  • #3

    Kartenschreiber Uwe :) (Sonntag, 21 Januar 2018 03:54)

    Moin Holger,

    Nein, bei G+ , Facebook und Twitter bin ich nicht unterwegs, lese da aber "nur" mit ! :) Der Gesichtsausdruck auf dem Photo? Also, ich kann auch grinsen und herzhaft lachen, tue das auch oft und viel - aber davon hatte ich gerade kein Photo bei der Hand ! Weisst doch: rauhe Schale, weicher Kern ! Alles Tarnung !! ;)

    Grüsse !

    Uwe