Was fühlt ein depressiver Mensch? Teil 8

Warum das Ganze?

 

Ich möchte hier kurz darauf eingehen, warum ich (wieder) über meine Depressionen schreibe.

 

Im Gegensatz zu den alten Beiträgen, die ca.3 Jahre alt sind, schreibe ich die jetzigen aus einer ganz anderen Perspektive. Nein, ich bin nicht geheilt! Aber ich habe gelernt mit meiner Krankheit zu leben!

 

Ich habe Depressionen und darf trotzdem lachen.

 

Ich habe Depressionen und kann trotzdem lieben und geliebt werden.

 

Ich habe Depressionen und bin ein wertvoller Mensch.

 

Ich habe Depressionen und kann mein Leben genießen.

 

Ich habe Depressionen und gehe unter Menschen.

 

Ich habe Depressionen und fotografiere gerne.

 

Ich habe Depressionen und habe neue Freunde an meiner Seite.

 

Ich habe Depressionen … und lebe!!!

 

… und wenn die Depression mal wieder zuschlägt, werden die oben genannte Punkte für eine gewisse Zeit ganz, oder teilweise gestrichen. Aber Depressionen sind ein Teil von mir, aber eben nur ein Teil. Ich gebe dieser Krankheit nicht mehr Raum, als sie so schon hat.

 

Ich habe Depressionen, und spiele die meiste Zeit, die Melodie meines Lebens selber.

 

... Fortsetzung folgt.

 

 

P.S. 

 

Ohne fremde Hilfe in Form von stationären Aufenthalten und ambulanter Therapie (die immer noch läuft), wäre ich nicht da, wo ich heute bin. Holt euch Hilfe, ihr seit es wert !!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Matthias (Mittwoch, 11 Dezember 2019 17:10)

    ...und ich bin froh und dankbar, dich kennengelernt zu haben, mein Freund!

  • #2

    Holger (Mittwoch, 11 Dezember 2019 17:16)

    @Matthias

    ... das kann ich mit voller Freude zurückgeben !!!