Kurz zu meiner Person und wie ich zur Fotografie kam. Mein Name ist Holger Dankelmann und habe die 50 schon einige Jahre hinter mir. Ich bin seit über 33 Jahren glücklich verheiratet incl. der Höhen und Tiefen die eine Beziehung mit sich bringt. Heute bin ich dankbar über meine Ehefrau und meine beiden erwachsenen Kinder mit ihren Ehepartnern.

 

Um zur Fotografie zu kommen, musste ich leider erst krank werden. Meine Depressionen brachten mich unter anderem in zwei sehr unterschiedlichen stationären Aufenthaltsorte. Was beide gemeinsam hatten, war die so genannte Gestaltungstherapie. In der man durch gestalterische Mittel (Malerei, Tonarbeiten usw.) sich mit seiner Krankheit auseinandersetzt.

 

Über diese Therapieform bin ich dann zur Fotografie gelangt. Erst kam eine Samsung Kompaktkamera, später eine Spiegelreflex von Canon. Diese hat mich einige Zeit begleitet, aber immer mehr war mir der Aufwand und das Gewicht mit allen Objektiven zu schwer, um sie bei meinen Ausflügen in diese Welt mitzunehmen.

 

Im März 2015 habe ich den Entschluss gefasst mich fotografisch umzuorientieren. Es sollte halt weniger werden. Heraus kam nach einigen Versuchen mit anderen Herstellern eine Olympus OM-D E-M10 Systemkamera. Und wieder kamen andere Objektive hinzu. Das Spiel wiederholte sich, wenn auch die Objektive deutlich kleiner waren im Gegensatz zur Canon. Aber ich war immer noch nicht zufrieden.

 

Im November 2015 hatte ich die einzigartige Möglichkeit mir eine Olympus OM-D E-M5 Mark II zu kaufen. Seit dieser Zeit bin ich nun mit dieser Kamera und dem dazugehörigen Kit-Objektiv 12-50 mm f/3.5-6.3 unterwegs. Alle Fotos auf dieser Webseite sind mit dieser Kombination entstanden.

 

Ein Mann, eine Kamera, ein Objektiv. 

 

Meine Fotos zeigen einen Querschnitt meiner Sichtweise und enthalten grundlegend Texte. Ich möchte klar machen, was ich mit dem jeweiligen Foto in Verbindung bringe. Alle Fotos und Texte sind geistiges Eigentum von mir (wenn es nicht anderweitig gekennzeichnet ist). Diese dürfen natürlich in den jeweiligen Sozialen Netzwerken geteilt werden, das ist ausdrücklich sogar gewünscht. Sollte der Wunsch bestehen eines meiner Werke anderweitig zu veröffentlichen, bitte ich um eine Rückmeldung vorher bei mir.

 

In diesem Sinne bleibt mir gewogen.

 

 

Holger